Nervenkitzel bis zum Schluss

Judoteam-MV gewinnt Heimkampftag in der 2. Bundesliga gegen das Hamburger Judoteam II denkbar knapp mit 8:6

Die Anspannung und die Konzentration vor dem letzten entscheidenden Kampf war Björn Heinze anzusehen. Teamkollege Hannes Gabsch flüsterte dem 100-Kilo-Mann noch ein paar motivierende Worte ins Ohr, ehe Heinze auf der Matte das machte, was er am besten kann: mit unbändigen Willen gewinnen. Mit seinem Sieg sorgte der 33-Jährige für den so wichtigen achten Punkt für die Judoka der Kampfgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Die feierten dadurch im Zweitliga-Duell gegen das Hamburger Judoteam II beim 8:6 einen doppelten Punktgewinn.

Weiterlesen