Mit einem Bein schon auf dem Podest

KGJ-Kämpfer Mattes Acktun und Frieder Unterrainer landen bei deutschen U18-Meisterschaften auf dem undankbaren fünften Platz

Sie hatten sich mit beherzten Leistungen bis ins Halbfinale ihrer Gewichtsklasse vorgekämpft, hätten nur noch eine Begegnung für einen sicheren Podestplatz gewinnen müssen und standen am Ende doch mit “leeren” Händen da. Die Nachwuchskämpfer der Kampfgemeinschaft der Judoka Mecklenburg-Vorpommerns, Mattes Acktun und Frieder Unterrainer, ließen bei den deutschen U18-Meisterschaften dennoch ihr Können aufblitzen.

Weiterlesen