Hannes Franck bittet zum Nervenkrimi

Judoteam MV gewinnt am dritten Regionalliga-Kampftag gegen Ludwigsfelde sowie Hoppegarten und schiebt sich auf Rang drei

Die Kampfgemeinschaft der Judoka Mecklenburg-Vorpommerns ist der Aufforderung ihres Teammanagers nachgekommen und hat sich am Sonnabend in der Regionalliga Nordost endlich einmal selbst beschenkt. Der Lohn: Zwei Siege gegen den JV Ludwigsfelde und Dynamo Hoppegarten, Tabellenplatz drei und die Gewissheit, dass enge Begegnungen auch zu Gunsten der Mecklenburger ausgehen können.

Weiterlesen